Kerbgeschichten

Kerbgeschichten
Geschichte der Sprendlinger Kerb
Seit eh und je wird die Sprendlinger Kerb am ersten Sonntag nach dem 10 August oder am Sonntag, den 10 August selbst), dem Namenstag des heiligen Laurentius, gefeiert. Dieser Brauch lässt sich zurückführen auf die erste Sprendlinger Kirche, eine der ältesten in der westlichen Dreieich, die dem heiligen Laurentius geweiht war. Mehr...

Kirchweihe
Sprendlingen – Im Jahre 1716 wurde die Kirche am Lindenplatz in ihrer jetzigen Gestalt eingeweiht. Über dem Kirchenportal ist zusammen mit dem Wappen der Isenburg-Birsteinschen Herrschaft, die für die Pfarrstelle das Patronatsrecht ausübte, eingeprägt: 1715 - 1718. Mehr...

Damals... das es ehrbar beim Tanze zugehe
Sprendlingen - Im August des Jahres 1699 bekam der Sprendlinger Pfarrer Jeremias Phillip Capeller unerwartet Post von der Hochgräflichen Regierung in Offenbach. Es wurde ihm Befehl erteilt, ein wachsames Auge auf die Sprendlinger Kerb zu richten, damit ja keine Üppigkeiten und der gleichen aufkäme. Mehr...

Kerbbräuche
Sprendlingen - Einen Eindruck vom Aussehen früherer Kerbborschen geben uns alte Photographien. Sie zeigen, dass sich die uniformierte Kleidung bis heute kaum geändert hat: weißes Hemd, dunkle Hosen und ein großrandiger Strohhut. Mehr...

Kirchweihe zu Sprendlingen
Kirchweihe zu Sprendlingen » am 15. August 1920 « - Es geht ein emsig Regen, durch unser Heimatort, Ein Wort lenkt das Bewegen, "Kirchweih" heißt das Wort. Mehr...